Klöster & Co

Das bekannteste Kloster ist die Benediktinererzabtei Beuron im wunderschön gelegenen Donautal. Hier sollten Sie unbedingt einen Stopp einplanen! Viele weitere beeindruckende Klöster, prunkvolle Kirchen und liebevolle Villen werden Sie begeistern.

Kloster und Klosterkirche Mariaberg

Die Wurzeln des Stadtteiles Mariabergs liegen weit zurück im 13. Jahrhundert, als von einer Adelsfamilie gestiftet, dort neben einer nahe gelegenen Burg zunächst ein Dominikanerinnenfrauenkloster errichtet wurde. Wechselvolle Zeiten der Geschichte prägten das spätere Benediktinerkloster Mariaberg, im Laufe der Jahrhunderte hatte das Kloster und die dort lebenden Menschen gute und böse Zeiten zu überstehen, die letztlich mit der Säkularisation vor über 200 Jahren ein jähes Ende fand.

Schlosskirche Haigerloch

Erbaut um 1600 unter dem Fürstenpaar Christoph und Katharina von Hohenzollern, liegt mitten auf einem Felsvorsprung hoch über dem Felsenstädtchen im Eyachtal die barocke Schlosskirche.

St. Anna-Kapelle Burladingen

Hoch oben steht sie auf dem bekannten Hügel, dem Kornbühl bei Salmendingen. Daher wird sie auch umgangssprachlich Salmendinger Kapelle gennant.

Klosterkirche zum Heiligen Kreuz Rangendingen

Die Klosterkirche zum Heiligen Kreuz, erbaut 1750 bis 1754 von Johann Michael Fischer, ist ein barockes Kleinod und weist baugeschichtlich bedingt doch einige Besonderheiten auf, die immer wieder interessierte Besucher und auch Fachpublikum anziehen und begeistern.

Kloster Kirchberg

Berneuchener Haus Kloster Kirchberg

Villa Eugenia

Die 30er und 40er Jahre des 18. Jahrhunderts bedeuten zugleich Höhepunkt und Ende des souveränen Fürstentums Hohenzollern-Hechingen. Eng mit dieser Zeit ist die Residenz des letzten regierenden Fürstenpaares verbunden, die Villa Eugenia. Benannt ist das Gebäude nach Eugenie von Leuchtenberg. Die in Bayern aufgewachsene Stiefenkelin Napoleon Bonapartes hatte 1826 Fürst Friedrich Wilhelm Konstantin von Hohenzollern-Hechingen geheiratet. Eine Sensation in den Albdörfern des 12000 Seelen zählenden Fürstentums.

Klosterkirche St. Luzen Hechingen

Das ehemalige Franziskanerkloster gilt als eine der schönsten Spät-Renaissance-Kirchen Süddeutschlands.

Benediktinererzabtei Beuron

Das Kloster Beuron bildet mit seiner barocken und vom "Beuroner Stil" geprägten Bausubstanz, seinen Kunstwerken und Urkunden ein wichtiges Denkmal im Südwesten Deutschlands.

Das kostbare Kulturgut wird ergänzt durch die umfangreiche Klosterbibliothek und das international bekannte Vetus Latina Institut.

Weilerkirche Owingen

Die Weilerkirche St. Georg bei Haigerloch-Owingen ist die älteste romanische Kirche Hohenzollerns.

St. Maurus-Kapelle

Einige Kilometer von Beuron aus donauabwärts liegt die St. Maurus-Kapelle, ein Paradebeispiel für den Beuroner Kunststil.