Hechingen

Hechingen - die Zollernstadt. Erleben Sie Natur und Kultur in einer Stadt mit fürstlichem Flair.

 

Städtisches Bürger- und Tourismusbüro

 Kirchplatz 12
 72 379 Hechingen
 Tel.: 0 74 71 / 940 - 211 bis 215
 Fax: 0 74 71 / 940 - 210

 tourist-info@hechingen.de
 www.hechingen.de

Am Fuße der Schwäbischen Alb liegt die ehemalige fürstliche Residenzstadt Hechingen. Auf herrlichen Wanderungen lassen sich Natur und Kultur erkunden, z.B. das römische Freilichtmuseum im Stadtteil Stein oder der Aussichtspunkt "Dreifürstenstein" am Albtrauf bei Beuren.

Die historische Altstadt ist geprägt von fürstlichen Residenzbauten und der klassizistischen Stiftskirche St. Jakobus. Ein Schmuckstück ist die vollständig restaurierte Alte Synagoge. Die Villa Eugenia liegt inmitten des im englischen Stil angelegten Fürstengartens. Konzerte und Ausstellungen werden hier zu einem einzigartigen Erlebnis. Ein Juwel der Kirchenbaukunst ist die Klosterkirche  St. Luzen. Sie zählt heute zu den bedeutendsten Renaissancekirchen Süddeutschlands. Aber auch wer es sportlich mag, kommt in Hechingen auf seine Kosten.

Anreise:

erleb dich pfad Hechingen

Barfußgehen ist eine wahre Wohltat für die Füße. Es fördert die Regeneration und gesunde Entwicklung der Füße. Es regt den Stoffwechsel an, steigert die Selbstheilungskraft und macht vor allem richtig viel Spaß - Jung und Alt.

Römisches Freilichtmuseum

Hier kann man eines der größten und besterhaltenen römischen Freilichtmuseen nördlich der Alpen erleben! Die Gutsanlange ist ein Zeugnis der hochentwickelten römischen Baukunst und diente in Asterix "Der Papyrus des Caesar" sogar schon als Vorbild.

Hohenzollerisches Landesmuseum im Alten Schloss

Das heute wunderschön renovierte Gebäude des Alten Schlosses wurde einst als Verwaltungsgebäude für das benachbarte Renaissanceschloss erbaut. Seit 2005 befindet sich hier das Hohenzollerische Landesmuseum. Es zeigt die fesselnde Geschichte der Region.

Alte Synagoge Hechingen

Die 1767 erbaute Alte Synagoge - in der Reichspogromnacht 1938 im Innern zerstört - wurde von Grund auf restauriert und wird seit 1986 als Erinnerungs- und Begegnungsstätte genutzt.

Oldtimermuseum Zollernalb

Auf über 1.800 qm Fläche wird im Oldtimermuseum Zollernalb in Hechingen den Besuchern die Welt der mobilen Fahrzeugentwicklung ab 1886 gezeigt.

Evangelische Johanneskirche Hechingen

Erbaut wurde die Kirche 1857 durch F. A. Stüler, der auch die Burg Hohenzollern erbaute.

Klosterkirche St. Luzen Hechingen

Das ehemalige Franziskanerkloster gilt als eine der schönsten Spät-Renaissance-Kirchen Süddeutschlands.

Schloss Lindich

Das Jagd- und Lustschloss Lindich wurde im Jahr 1743 erbaut und bietet einen schönen Blick auf die Bergkette der Zollernalb. Schön angeordnete Kavaliershäuschen umgeben das Haupthaus.

Villa Eugenia

Die 30er und 40er Jahre des 18. Jahrhunderts bedeuten zugleich Höhepunkt und Ende des souveränen Fürstentums Hohenzollern-Hechingen. Eng mit dieser Zeit ist die Residenz des letzten regierenden Fürstenpaares verbunden, die Villa Eugenia. Benannt ist das Gebäude nach Eugenie von Leuchtenberg. Die in Bayern aufgewachsene Stiefenkelin Napoleon Bonapartes hatte 1826 Fürst Friedrich Wilhelm Konstantin von Hohenzollern-Hechingen geheiratet. Eine Sensation in den Albdörfern des 12000 Seelen zählenden Fürstentums.

Golfplatz Hechingen

Golfen in Hechingen bedeutet eine Herausforderung für den ambitionierten Spieler und pures optisches Vergnügen für den Naturfreund.