Haigerloch

Die ehemalige hohenzollerische Residenzstadt im Eyachtal mit ihrem historischen Stadtbild wird überragt vom mittelalterlichen Römerturm, dem ältesten Bauwerk der Stadt, und der imposanten Renaissance-Schlossanlage.

Kultur- und Tourismusbüro

Oberstadtstr. 11
72401 Haigerloch
Tel.: 0 74 74 / 697-27
Fax: 0 74 74 / 697-100

tourist-info@haigerloch.de
www.haigerloch.de

Im Schloss finden über das Jahr verteilt zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt ( Schlosskonzerte, Kunstausstellungen).

Die Schlosskirche auf dem Felssporn unterhalb der Schlossanlage ist die ältere der beiden bedeutenden Barockkirchen in der Stadt. Auf der gegenüberliegenden Talseite steht die Wallfahrtskirche St. Anna, mit ihrer von bedeutenden Künstlern geschaffenen prachtvollen Ausstattung eine der schönsten Barockkirchen Hohenzollerns.

Aber auch die Unterstadtkirche mit ihren historischen Grabsteinen und der alte jüdische Friedhof lohnen ebenso einen Besuch wie die evangelische Kirche, die eine Nachbildung des "Abendmahls" von Leonardo da Vinci enthält.

Eine Besonderheit ist das Atomkeller-Museum im ehemaligen Felsenbierkeller unter der Schlosskirche, wo am Ende des 2. Weltkrieges Physiker um den Nobelpreisträger Werner Heisenberg mit kernphysikalischen Versuchen an einem Atomreaktor beschäftigt waren. Der Haigerlocher Reaktor war letztendlich allerdings nicht funktionsfähig. In der Ölmühle nahe dem Atomkeller-Museum entstand 1999 das Städtische Kunstmuseum mit einer Dauerausstellung des Haigelrocher Malers Karl Hurm.

Das Verkehrsamt der Stadt Haigerloch bietet sowohl Führungen im Atomkeller-Museum, wie auch Stadtführungen an.

Anreise:

Freibad Haigerloch

Das solarbeheizte Familien-Freibad hat zwei große Becken, mit einer Wasserfläche von 1200 m² .

Historischer Stadtrundgang Haigerloch

Vier Kirchen, eine Synagoge, ein Schloss, ein Römerturm, ein jüdischer Friedhof,... all das und vieles mehr erwartet Sie beim einem Rundgang durch Haigerloch

Museen und Sammlungen

Das Atomkeller-Museum ist nicht das einzige museale Highlight Haigerlochs. Auch die Galerien von Schüz und Hurm sowie im Schloss sind sehenswert.

Kirchen in Haigerloch

Haigerloch ist reich an Kirchen. Die älteste Kirche Hohenzollerns, die Weilerkirche, liegt im Ortsteil Owingen. In der Kernstadt können Sie die Schlosskirche, St. Anna-Kapelle und Evangelische Kirche betrachten.

Ehemalige Synagoge Haigerloch

Die Ausstellung „Spurensicherung: Jüdisches Leben in Hohenzollern“ stellt die früheren jüdischen Gemeinden in Haigerloch, Hechingen und Dettensee vor und erinnert an die deportierten Juden.

Jüdischer Friedhof

Am Eingang zum Stadtviertel Haag, dem ehemaligen jüdischen Viertel liegt der jüdische Friedhof. Im Jahre 1802 erhielten die Juden die Erlaubnis unterhalb des Haags einen neuen Begräbnisplatz anzulegen.

Römerturm

In früheren Urkunden Oberer Turm oder Hoher Turm genannt, erbaut um 1150 als Bergfried der 1095 erstmals erwähnten Burg Haigerloch.