Grosselfingen

Die Gemeinde Grosselfingen liegt im Herzen des Zollernalbkreises inmitten einer reizvollen Landschaft im Vorland der Schwäbischen Alb.

Die Gegend wird beherrscht von der Burg Hohenzollern und dem markanten Albanstieg. Nach Westen hin fällt das Gelände sanft ab in Richtung Neckar, um im Schwarzwald wieder größere Höhen zu erreichen.

Die Gemeinde zählt heute über 2.100 Einwohner und liegt 520 m über dem Meer. Das Gemeindegebiet umfaßt 1.615 ha, wovon ca. 400 ha Wald und rund 1.100 ha landwirtschaftliche Nutzfläche sind.

Bekannt ist Grosselfingen für sein Narrengericht, das alle 5 Jahre während der Fasnet stattfindet.

Anreise:

Grosselfinger Narrengericht

Das Spektakel findet alle fünf Jahre statt - dann aber verwandelt sich die gesamte Gemarkung in ein "Venezianisches Reich" und alle Mitwirkenden tragen an Kopfbedeckung oder am Gürtel das Kürzel "H.v.V." (Herren von Venedig), zu deren Residenz Grosselfingen an diesem Tag wird.