Auf dem Hohenzollernweg von Beuron nach MeßstettenFernwanderweg Etappe

Zur Kartenansicht

Wir verlassen Beuron über die historische Holzbrücke, wenden uns nach rechts und steigen links am Haus Maria Trost vorbei die Asphaltstraße hoch. Nach der zweiten Kehre führt rechts am Waldeck ein steiler Pfad aufwärts. Auf einem Waldweg geht es weiter, nach 400 m zweigt rechts ein Stichweg zum Spaltfelsen ab, von dem man eine herrliche Sicht auf Beuron hat. Wir kehren zurück und wandern auf dem gekiesten Waldweg weiter, der nach einem vollen Bogen unterhalb von Irndorf zu einer Weggabelung mit Feldkreuz führt. Dort gehen wir links und kommen an einem Jugendheim vorbei.
Wir queren die K 5902 und wandern auf Feldwegen immer in Richtung Norden an den Drei Kreuzen vorbei. Danach biegt ein Wiesenweg links ab und führt bis zur K 8213. Auf dieser geht es einige Schritte rechts, um beim Parkplatz links zum Irndorfer Hardt einzuschwenken (Naturschutzgebiet 103 ha; früher einmähdige Wiesen, die heute eine wertvolle, seltene Wiesenflora aufweisen).
Zunächst geht es durch den Wald, dann quer durch das Hardt immer nordwärts. Nach der Feuerstelle queren wir einen Asphaltweg und steigen ab zu den Gehöften Schönfeld. Wir queren die K 8212, bleiben auf dem Asphaltweg und steuern nach 200 m über eine Wiese ein Waldeck an. Am Waldrand weiter kommt man auf einen Feldweg, der nach Heinstetten führt. In der Ortsmitte von Heinstetten gehen wir die Meßstetter Straße bis zum Ortsrand und weiter entlang des Truppenübungsplatzes (nicht nach rechts abbiegen, sondern durch den Wald über eine Anhöhe). Wir kreuzen die Zufahrt zum Truppenübungsplatz und kommen über den Heinstetter Weg nach Meßstetten.

Anreise:

Ferienland Hohenzollern e.V.
Hirschbergstr. 29
72336 Balingen
Telefon 07433/92-1139
Fax 07433/92-1610
info@ferienland-hohenzollern.de
www.ferienland-hohenzollern.de