Entdecken

Zwischen Württemberg und Baden, den beiden großen Landesteilen des heutigen Bundeslandes, erstrecken sich die ehemaligen hohenzollerischen Lande, die Stammlande süddeutscher Grafen und Fürsten, preußischer Könige und deutscher Kaiser.

Vom oberen Neckar über das Albvorland, die Schwäbische Alb, das Donautal und weite Teile Oberschwabens bis in die Nähe des Bodensees reicht das Ferienland Hohenzollern. Dazu gehören vor allem die heutigen beiden Landkreise Zollernalb und Sigmaringen, aber auch Teile des Landkreises Rottweil.

Umgeben von vielfältigen, beeindruckenden Landschaften reihen sich, gleich einer Perlenkette, eine Vielzahl kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten, Museen, Städte und Gemeinden aneinander. Alles zusammen eröffnet dem interessierten Besucher - ob mit dem Auto entlang der Hohenzollernstraße, per Fahrrad oder auf Schusters Rappen auf dem Hohenzollernweg - eine immense Vielfalt an Möglichkeiten und Anregungen zur Erkundung Hohenzollerns und seiner kulturellen wie naturräumlichen Schönheiten.

Kleine Geschichte Hohenzollerns

Das bis in die Gegenwart noch bestehende Haus Hohenzollern gehört zu den ältesten und bedeutendsten schwäbischen Hochadelsgeschlechtern. Erstmals erwähnt wird der Name Zollern (seit Mitte des 14. Jahrhunderts Hohenzollern) in der Chronik des Berthold von Reichenau aus dem Jahre 1061.

Orte

Lernen Sie die 24 Orte aus dem Ferienland Hohenzollern kennen

Sehenswertes

Burgen, Schlösser, Klöster, Ruinen, ... all das und noch viel, viel mehr wartet auf Sie! Das wird spannend...

Aktive Ferien

Heute zu Fuß, morgen auf dem Rad, am Wochenende im Boot und ab und an auch mit Motor. Das Ferienland Hohenzollern bietet viele Möglichkeiten das Land zu erkunden