Die Sonne strahlt mit der neu aufgelegten Imagebroschüre des Ferienlands um die Wette

Das Ferienland Hohenzollern, das die heutigen Landkreise Zollernalb und Sigmaringen, sowie Teile des Landkreises Rottweil umfasst, hat viel zu bieten: Wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaften, wahre Kunst- und Kulturschätze und romantische, alte Städtchen warten darauf, entdeckt zu werden. Übersichtlich zusammengefasst finden sich die Reize des Ferienlandes in der neu aufgelegten Imagebroschüre „Komm mit auf Kaisers Spuren!“

Die informative Falt-Broschüre zeigt anhand einer großen Übersichtskarte den Verlauf der Ferienstraße Hohenzollernstraße sowie des Hohenzollernwanderweges auf. Dabei stellt sie kurz alle sich entlang der Strecken befindlichen Mitgliedsorte sowie Sehenswürdigkeiten vor. „Natürlich dürfen dabei die Burg Hohenzollern sowie das Schloss Sigmaringen nicht fehlen - aber auch andere, kleinere Highlights wie das Hohenzollerische Landesmuseum, die Schlosskirche Haigerloch oder das Kloster Kirchberg, um nur einige wenige zu nennen, sind dabei. So auch das direkt am Hohenzollernwanderweg gelegene, idyllische, ehemalige Franziskanerinnenkloster in Albstadt-Margrethausen, dem Silke Schwenk und Kerstin Nädele-Hahn bei strahlendem Sonnenschein einen Besuch abstatteten.

Dieser gut ausgeschilderte Hohenzollernwanderweg ist unterteilt in elf Etappen und eine Alternativroute mit vier Etappen, jede davon bietet durchschnittlich um die 20 Kilometer pure Wanderfreude. Der rund 226 km lange Weg auf den Spuren deutscher Kaiser und Könige führt vom Albvorland über den beeindruckenden Albtrauf durch tiefeingeschnittene Täler über die Albhochfläche durch das ehemalige Land der Hohenzollern. Wanderspaß pur verspricht das Angebot „Wandern ohne Gepäck auf dem Hohenzollernweg“.

Die Ferienstraße „Hohenzollernstraße“ führt auf 300 Kilometern weitestgehend abseits von Autobahnen und Bundesstraßen auf landschaftlich reizvollen, abwechslungsreichen und wenig befahrenen Strecken durchs Donautal und das Tal der Lauchert sowie auf Pass-Straßen hoch auf die Alb-Hochfläche. Sie ist ein Geheimtipp unter Wohnmobilreisenden, Oldtimerliebhabern oder Motorradfahrern.

Die Broschüre „Komm mit auf Kaisers Spuren!“ sowie weitere Informationen zum Ferienland Hohenzollern sind bei der Geschäftstelle Ferienland Hohenzollern e.V., Tel. 07433/921139, info@ferienland-hohenzollern.de, erhältlich.